6 Vorteile, die digitale Medien im Vergleich zu Printmedien haben

In der heutigen Zeit stellen viele Firmen oft von Printmedien zu digitalen Medien um. Doch was sind eigentlich die Vorteile von digitalen Medien im Vergleich zu Printmedien? In diesem Blog findest du gleich 6 Vorteile.

1. Nachhaltigkeit

Ein ganz klarer Vorteil von digitalen Medien ist der Nachhaltigkeitsaspekt. Printmedien müssen auf irgendeiner Weise physisch vorhanden sein, meistens werden sie gedruckt. Digitale Medien hingegen nicht. Deshalb sind sie in dieser Hinsicht ressourcenschonender und umweltfreundlicher.

2. Up to date

Digitale Medien können immer und schnell angepasst werden, und sind so “up to date”. Im Gegensatz zu Printmedien sind sie leicht abzuändern, Printmedien müssen bei jeder Änderung neu gedruckt und wieder in den Umlauf gebracht werden. Dies kostet alles wertvolle Zeit. Diese Zeit- und Ressourcenverschwendung fällt bei digitalen Medien erst gar nicht an.

3. Kosten

Abgesehen von den Kosten der Gestaltung (denn sowohl für digitale als auch für Printmedien muss man Ressourcen aufwenden) bringen Printmedien weitere Kosten mit sich. Dazu gehören Druckkosten oder z.B. die Kosten für die Aufschaltung eines Inserats in einer Zeitung oder sonstigen physischen Medien. Diese Kosten fallen bei digitalen Medien meistens weg (es sei denn, man schaltet ein digitales Inserat auf). Aber bei digitalen Inseraten sind die Kosten wesentlich niedriger als bei den Printmedien.

4. Messbarkeit

Digitale Medien bieten die Möglichkeit, viele Parameter genau zu messen. Dazu gehört z.B. die Reichweite, Infos über die Profile des Nutzers des digitalen Mediums, wie Standorte, Altersgruppen, Branchen und vieles mehr. Diese Möglichkeit bieten Printmedien nicht. Die Parameter können nur grob geschätzt werden.

5. Interaktion

Bei Printmedien wie z.B. Flyern, können keine direkten Interaktionen integriert werden. Man kann auf einem Flyer nicht einfach mit dem Finger auf einen Knopf drücken und dadurch mehr Informationen über etwas verlangen oder jemanden kontaktieren. Digitale Medien bieten viele Möglichkeiten zur Interaktion an. Der Nutzer kann auf seinen Wunsch durch einen Klick mehr Informationen bekommen, an Umfragen teilnehmen, jemanden kontaktieren, Fragen stellen oder etwas kommentieren. Dies ermöglicht, dass eine schnelle und erleichterte Interaktion zustande kommt.

6. Medienvielfalt

Printmedien beschränken sich auf gedruckte Sachen, wie Flyer, Broschüren, Visitenkarten. Der Fokus liegt hier auf der haptischen (haptisch = zum Berühren geeignet) und auf der visuellen Wahrnehmung (unbewegte Bilder). Digitale Medien bieten hingegen die Möglichkeit, andere Elemente einzubauen wie Videos oder Töne. Videos regen zwar auch unsere visuelle Wahrnehmung an, jedoch sind Bewegtbilder manchmal auffallender als unbewegte. Töne in digitalen Medien regen zudem unsere akustische Wahrnehmung an.

Schlussfolgerung

Digitale Medien bieten sicherlich viele Vorteile. Jedoch sollte man die positiven Aspekte von Printmedien nicht unterschätzen. Es kommt darauf an, welche Dienstleistungen oder Produkte du anbietest und in welcher Branche du tätig bist. Am besten ist es hierbei, zuerst die eigenen Ziele zu definieren. Dadurch kann die geeignetste Medienart leichter gewählt werden. Meistens ist eine gute Mischung zwischen digitalen und Printmedien der Schlüssel zum Erfolg.

Du brauchst Hilfe bei der Gestaltung und Nutzung deiner Medien? Vereinbare mit mir ein Gespräch und wir optimieren deine Mediengestaltung. (mailto: suzana.nikolic@stracy.ch)

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Weitere Artikel

Want to Make Your Business More Profitable?

Then let’s work together!

Stracy team working